Social Network
 
Vote for Radio
 
Programmtip
RadioNews

24.07.2017, ab 20:00 Uhr, Eine neue Ausgabe der Promo-Ecke.



Voraussichtlich mit dabei:
Jenifer Brening
Radkey
The Computers
Rebentisch feat Avishag Hayik
Allie
Onmens
Suede
Kornelius Flowers
Kou
The Three Sum
4 Guys from the Future
Stephan Massimo & The Deli Cats
*****************
Dazu gibt es auch die Eine oder Andere Info.

PM: die Redaktion
Bildquelle: HFR

 
Neue Promo im Programm: 4 Guys from the Future
Bemusterungen

4 Guys from the Future - Nothing to Say

Bjarke Porsmose, Mads Brinch Nielsen, Rasmus Valdorf und Tobias Mynborg sind die dänischen Indie-Newcomer des Jahres 2013. Bereits 2010 veröffentlichten die „4 Guys From The Future“ ihr Debütalbum „Under the New Morning Sun“ – aufgenommen und produziert in Berlin.
Mit ihrem intelligenten Alternative Pop, irgendwo zwischen Krautrock und modernen sphärischen Klängen – aber immer mit Hitpotential -, erreichten sie ein internationales Publikum. Gemeinsam mit „Choir of the Young“ waren sie auch schon auf Europa-Tournee.

Single-Release: 11. Oktober 2013 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.tambourhinoceros.net/artists/4-guys-from-the-future
www.myspace.com/4gftf
www.facebook.com/4guysfromthefuture
www.twitter.com/4gftf
Video: Nothing to Say

"4 Guys from the Future - Nothing to Say" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: Believe Digital/ die Redaktion
Bildquelle: Believe Digital

 
Neue Promo im Programm: The Three Sum
Bemusterungen

The Three Sum - With You

„With You“ heisst das aktuelle Rock-Album von The Three Sum. Mit der CD liefern die Schweizer den Rock-Soundtrack für jede Lebenslage. Nach dem gleichnamigen Titeltrack folgen nun „Friends“ und „Beautiful Heartbreak“ als Doppel-Single-Auskopplung.
In Deutschland ist das Album seit dem 27. Mai 2016 im iTunes-Store erhältlich und trägt den Titel «With You». Während 13 Songs und 38 Minuten beschallt uns die vierköpfige Band mit temporeichen Gute-Laune-Rock-Songs, die zu jeder Lebenslage passen.
Einen Vorgeschmack auf ihr vielfältiges und gelungenes Schaffen liefern die Zürcher Oberländer Flavio, Harry, Pascal und Can Ali mit dem Titeltrack „With You“, der Quintessenz der Platte. Ein eingängiger Uptempo Rock-Song mit sing-along Chorus, der Lust auf sommerliche Tage macht. Das rasante Musikvideo dazu hat die Band in Cap Ferret (Westfrankreich) sowie im Rotfarb Recording Studio gedreht, wo auch die Plattenaufnahmen stattfanden.
Das erste Studioalbum der Schweizer Nachwuchs-Rocker beweist, dass die Szene eine Zukunft hat. Die Jungs überzeugen aber nicht nur musikalisch sondern auch inhaltlich – egal, ob sie über die Liebe, die Musik oder das Leben singen. Ihre Texte sind authentisch und nah, purer Rock und doch nicht überladen.
Das Album ist in Zusammenarbeit mit dem für seine obsessive Detailarbeit bekannten finnischen Produzenten Tarmo Simola entstanden: “Ich sehe mich als Hebamme für die Songs und gebe alles bis sie vollkommen sind, selbst wenn die Band dabei manchmal kurzfristig den Verstand verliert. Schon die ersten Demos hatten mich überzeugt – da habe ich etwas Frisches gehört, geile Melodien und eine Energie, die es verdient hatten geschliffen zu werden. Die interessante Herausforderung, die Jungs auf internationales Niveau zu bringen, hat zwar drei Jahre, tausende Studiostunden, Schweiß und Tränen gekostet aber auch Freude und endlosen Spaß gemacht. Im Nachhinein muss ich ehrlich zugeben, dass wir auf das Resultat stolz sein können. Rock on dudes!”
Die vier Jungs von The Three Sum sind kein unbeschriebenes Blatt: Bereits letztes Jahr (2015) konnten sie sich gegen hunderte andere Bands durchsetzen und spielten am Rock am Ring Festival auf der großen Bühne zusammen mit Papa Roach, Limp Bizkit und Nightwish vor über 10.000 Besuchern.
Au ihrer Platte wissen „The Three Sum“ zu überzeugen und nehmen uns mit auf eine Reise, die nie aufgesetzt oder unnatürlich klingt, sondern die Zeit deines Lebens in rockiger Musik vertont.

Album-Release: 27. Mai 2016 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.thethreesum.com
www.myspace.com/thethreesum
www.facebook.com/thethreesum
www.twitter.com/thethreesum
Google+ The Three Sum
Video: With You

"The Three Sum - With You" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Neue Promo im Programm: Kou
Bemusterungen

Kou

Kou der neue Star aus Japan belebt ein weiteres mal den deutschen Musikmarkt. In Japan schon bekannt, hat er im Juli 2013 mit seiner Single „I'll be there for you“ seinen gefühlvollen Dance-Song und emotionalen Texten auch die Herzen der deutschen Hörer ansprechen können.
Mit seiner neuen Single „Pandora“ VÖ 06.09.13, die er als Premiere, live am 07.09.2013 in Gießen performt hat, zeigte er ein weiteres mal seine Vielseitigkeit.
Mit einem neuen Sound aus Elektro und Grundge kombiniert Kou geschickt den Song „Pandora“ wie Nirvana oder Pearl Jam mit Digital Pop. Auch sein zweiter Song der Single „Pandora“, mit dem Titel „Memories“ zeigt Kou, wie eindrucksvoll sich Stile aus Rock-Ballade, Soul und Pop verbinden und einen neuen Sound entstehen lassen. So entsteht das Konzept, Oasis Ballade mit Earth, Wind and Fire Soul Cross Over.
Kou muss man gehört und erlebt haben.

Release: 2013 und mehr Informationen zum Künstler findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.kou4u.com
www.myspace.com/kou4u
www.facebook.com/KOU4U
www.twitter.com/_KOU4U_
Google+ Kou
Video: Lalala

"Kou - I'll be there for you & Lalala" laufen ab sofort auch in unserem Programm.

PM: Kou/ die Redaktion
Bildquelle: Kou

 
Neue Promo im Programm: Kornelius Flowers
Bemusterungen

Kornelius Flowers - Abba

Werter Leser, mein Name ist Jörkk Mechenbier und ich bin „Sänger" der Punk-Band Love A. Die Ihnen zur Rezension vorliegende Veröffentlichung Vintage Hedonist meines alten Weggefährten Kornelius Flowers, welche ich Ihnen an dieser Stelle empfehlen möchte, will ich Ihnen ganz persönlich ans Herz legen, es handelt sich schließlich – quelle surprise - um eine Herzensangelegenheit.
Vergessen Sie aber bitte augenblicklich jegliche musikalischen Assoziationen, die Ihnen aufgrund meiner Verbindung zum Punk-Rock durch den Kopf geschossen sein mögen: Denn das hier ist - mit Verlaub - richtige Musik mit starken und sinnvoll inszenierten Einflüssen der 60er bis 90er Jahre durchsetzt, die sich nicht nur nicht von der Hand weisen, sondern sogar en Detail aufzeigen lassen. Wenn man sich bereits lange als Kritiker in dieser Branche verdingt, ist es wahrlich nicht leicht, sich beeindruckt zu zeigen. Das ist mir - und auch diesem hochgewachsenen Unikum namens Kornelius Flowers - vollkommen klar. Dennoch möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass ich für meinen Teil es immer schon beeindruckend fand, wenn jemand seine ganz eigene Idee von Song, Sound und Klang Gestalt werden lässt.
Jetzt ist Kornelius Flowers meiner Ansicht nach einer dieser beeindruckenden Musiker-Persönlichkeiten. Ein Macher. Ein Mann mit einer Idee. Mit einem Gefühl. Doch am wichtigsten: Ein Mann mit der Fähigkeit zur Umsetzung seiner musikalischen Instinkte, besser: Seiner Vision. Denn was er auf seiner aktuellen Platte, dem Ihnen vorliegenden Album Vintage Hedonist, in musikalischen Stein meißelt, das ist die Essenz dessen, was ihn selbst auf seinem gewundenen Weg durch das Leben als Musiker beeindruckt und geprägt hat: Die Lässigkeit eines Tom Petty; die wilde und programmatisch-hedonistische Art, derer sich bereits die frühen Kinks, oder um es noch deutlicher zu machen: The Sonics bedienten; ein bisschen später Bob Dylan und die morbid-balladesken Momente, die uns schon ein Nick Cave schenkte. Ohrenzauber. Wegesrandgeschichten. Gefühl. Gut und Böse. Mitunter auch schlichter akustischer Sonnenschein – so wie ein guter, mit Hitpotenzial ausgestalteter Refrain ihn nun mal mit sich bringt. Ein Potpourri des guten Geschmacks, eine Bestandsaufnahme gelebten Rock'n'Rolls, so wie man sie dieser Tage und derart sorgsam und doch roh und wild dargeboten nur höchst selten findet.
All das spiegelt sich auf Vintage Hedonist auch in den glanzvoll lyrischen Texten der Songs wieder. Zu guter Letzt möchte ich nicht unerwähnt lassen - und ich spreche aus Erfahrung - dass es ein Genuss ist, dem um die zwei Meter großen Hünen dabei zuzusehen, wie er auch auf der Bühne akustisch und optisch seine vorzüglichen Entertainer-Qualitäten zu dem Zauber werden lässt, der Sie gerade dazu bringt, dieses Info-Blatt zu lesen, der mich selbst auf ein Konzert gezogen hat und der uns alle glauben lässt, dass wir uns eben näher an diesem Mysterium Musik bewegen als es der gemeine Besitzer der Kuschelrock CDs Nummer drei und siebzehn tut.
Herzlichst - und mit einem ,Viva Musik". Ihr Jörkk Mechenbier // Love A

Album-Release (Vintage Hedonist): 03. Juni 2016 und mehr Informationen zum Künstler findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.korneliusflowers.com
www.facebook.com/KorneliusFlowers
Video: Abba

"Kornelius Flowers - Abba" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Programmhinweis
RadioNews

...und wieder wirft ein Content-Anbieter das Handtuch.

Betroffen sind folgende Sendungen:

Die McFly Show
Herms PromiCorner
CC Lounge Radio
Schlager Rallye
Radioreise
House Couture
Eagle Sessions
City Sounds

Wir versuchen aktuell den Bezug und die dazugehörige technische Infrastruktur neu zu organisieren.
Bis zum Abschluss der Reorganisation werden die oben gelisteten Sendungen auf HaPPyFan-Radio nicht zu hören sein.

PM: die Redaktion

 
Festivaltip
Filme

Das 12. internationale „Der phantastische Trashfilm“ Festival in Kassel

Zum 12.mal präsentiert Ralf Kemper Filme die schräg, laut und bunt oder einfach nur cool produziert wurden. Mit kleinem Budget aber großer Hingabe. Am 23. und 24. Juni 2017 finden sich im Panoptikum (Kupferhammer) Leipziger Straße 407 in Kassel Filmemacher und Fans des besonderen Filmes ein. Einlass ist jeweils 18 Uhr. Beginn 19 Uhr.
Erstmals gibt es einen internationalen Block mit Filmen aus Kanada, Finnland, Dänemark, Italien und Spanien.
Das komplette Programm ist zu finden unter: tff.spontitotalfilm.com und https://www.facebook.com/#!/TrashfilmfestivalinKassel
Tickets und Infos: 0561 - 57 25 42 info@kulturfabrik-kassel.de www.kulturfabrik-kassel.de
Durch das Programm führen Katharina Brehl, Schauspielerin (Junges Theater Göttingen, Musical Der Medicus Fulda, Unterwelt - The World beyond) und Gerrit Reinecke (Schauspielschule Kassel, Unterwelt – The World Beyond).

32 Filme werden an dem Wochenende gezeigt. Unter anderem:

IN EINEM MOMENT von Lilli Popp / Kassel

Wie entsteht ein Lieblingslied? Manchmal ist es nur eine faszinierende Person, die man beobachtet, während sie immer ein bestimmtes Lied hört. So, wie in "In einem Moment.
DIE DUNKLE KAMMER von Alexander Löwen / München

Marias Eheleben mit Achim scheint eingeschlafen. Sie sucht einen Ausweg: Der anerkannte Mode- und Erotikfotograf Florian Jahnelt…
COLD STORAGE von Thomas Freundlich aus Finnland

Ein Fischer findet einen eingefrorenen Mann in Eis und taut ihn auf. Ein ganz besondere Freundschaft entsteht.
AMOR KILT von Christian Kreil aus Poppenricht

Die Liebe war derweil immer da. Mit goldenem Bogen trieb sie die Leidenschaft in die Herzen der Menschen. Doch die vergaßen schnell … AMOR KILT.
BLUTGERICHT IN OSTDEUTSCHLAND von Sebastiano Trebastoni

Ein unschuldiges junges Pärchen begibt sich in einen dichten dunklen Wald, durch den einst die Mauer verlief. Doch schon bald stoßen sie auf unbeschreibliches Grauen und eine gnadenlose Jagd beginnt. Erst zu spät realisieren sie, dass es Grenzen gibt, die der Mensch niemals öffnen sollte...

Spontitotalfilm wünscht gute Unterhaltung.

Spontitotalfilm
Ralf Kemper
Aktuelles Projekt: UNTERWELT - The World Beyond
spontitotalfilm.com
12. Der phantastische Trashfilm - Festival vom 23.-24. Juni 2017
 tff.spontitotalfilm.com

PM: Spontitotalfilm RK/ die Redaktion
Bildquelle: Spontitotalfilm RK

 
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
 
Radiostatus
 
Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Delitzsch
www.wetter.de
 
Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
11,103,135 eindeutige Besuche